Psychotherapie Bad Vilbel

Dipl.-Psych. Stefanie Schmidt

- Psychologische Psychotherapeutin -

Kognitive Verhaltenstherapie & Schematherapie

- Privatpraxis -

 

 

Herzlich willkommen, ich freue mich über Ihr Interesse!

  

Sie suchen einen freien Therapieplatz ? 

 

In meiner Privatpraxis kann ich Ihnen zeitnah einen Therapieplatz anbieten. 

 

 

 Anmeldung bitte per Kontaktformular oder direkt per email, danke!

 

 

 

Hier die aktuelle Entwicklung der neuen Regelung (seit 01.04.2017)

zur Bewilligung außervertraglicher Pschotherapie:

 

 

UPDATE (25.09.2017)

 

 

Neue Psychotherapie-Leistungen: vdek fordert raschere Umsetzung

https://www.vdek.com/presse/pressemitteilungen/2017/psychotherapie_leistungen.html

 

 

UPDATE (13.07.2017)

 

 

PKN-News

Nicht erst seit Inkrafttreten der neuen Psychotherapierichtlinien zum 01.04.2017 ist die Arbeit für die KollegInnen im Bereich der Kostenerstattung schwieriger geworden. Auch bereits in den vorangegangenen Monaten hatten einige Krankenkassen ihre Bewilligungspraxis mit Verweis auf die neuen Richtlinien bei Anträgen auf Kostenerstattung geändert.
PatientInnen, die mit einer niedergelassenen PsychotherapeutIn einen Antrag auf Genehmigung einer Kurz- oder Langzeittherapie auf dem Wege der Kostenerstattung gestellt haben, wurden von ihrer Krankenkasse aufgefordert, sich stattdessen bei den zugelassenen PsychotherapeutInnen oder der Terminservicestelle um eine Sprechstunde oder eine psychotherapeutische Akutbehandlung zu bemühen.

Zu diesen Fragen hat die BPtK eine juristische Stellungnahme eingeholt.
Demnach kann die Durchführung einer unaufschiebbaren Richtlinientherapie bis zum 01.04.2018 auch bei der Kostenerstattung nicht daran geknüpft werden, ob die PatienIn vorher eine psychotherapeutische Sprechstunde in Anspruch genommen hat, danach schon – genau wie bei der regulären Beantragung.
Hier gilt, dass die PatientInnen, deren Psychotherapie auf dem Weg der Kostenerstattung genehmigt wird, dieselben Leistungen beanspruchen können wie die PatientInnen, die ihre Psychotherapie bei einer sozialrechtlich zugelassenen PsychotherapeutIn machen. Nach wie vor gilt der Kostenerstattungsanspruch einer Versicherten nach § 13 Abs. 3 Satz 1 SGB V wegen Systemversagens.

Sofern sich also die Richtlinientherapie als ‚unaufschiebbar‘ darstellt, ist es nicht zulässig, die Versicherte stattdessen auf die Sprechstunde zu verweisen. Ebenso muss sich die Versicherte, die eine Richtlinientherapie in Anspruch nehmen möchte/muss, nicht auf die Akutbehandlung verweisen lassen, da es sich um ganz verschiedene Behandlungsleistungen mit unterschiedlichen Leistungsbeschreibungen handelt. Müsste die Versicherte vor der Richtlinientherapie zunächst eine Akutbehandlung in Anspruch nehmen, würde dies ihren Leistungsanspruch nach § 28 Abs. 3 SGB unzulässig beschränken.

Die Dringlichkeit einer psychotherapeutischen Kurz- oder Langzeittherapie kann seit dem 01.04.2017 auch von den zugelassenen KollegInnen im Rahmen der psychotherapeutischen Sprechstunden festgestellt werden. Wir raten den KollegInnen in Privatpraxen dringend dazu, sich mit den zugelassenenen KollegInnen zu vernetzen.

Felicitas Michaelis
Vizepräsidentin PKN

(Psychotherapeutenkammer Niedersachen)

 

 

UPDATE (29.06.2017):

 

Die Vorständin der DGVT (Deutsche Gesellschaft für Verhaltenstherapie)   Judith Schild  hat ein Interview mit dem Onlineradio detektor.fm geführt.   Hier der Link: 

https://detektor.fm/gesellschaft/psychotherapie-blockieren-krankenkassen-die-kostenerstattung

 

UPDATE (22.05.2017):

neue Pressmitteilung der Bundespsychotherapeutenkammer:

 

BPtK 22. Mai 2017
Behandlung in Privatpraxen weiterhin möglich

BPtK: Psychisch Kranke haben wie bisher Anspruch auf Kostenerstattung

-->>  genauere Info und konkretes Vorgehen finden Sie

unter diesem Link

und diesen Downloads:

 

20170522_bptk-patienten-info_kostenerstattung.pdf
Download


20170522_pm_kostenerstattung_01-1.pdf
Download


 

UPDATE (22.05.2017):

Seit 01.04.2017 gilt eine neue Regelung bzgl. der Bewilligung

der außervertraglichen Psychotherapie (sogenannter Kostenerstattung) in der gesetzlichen Krankenversicherung.

Sie sind zunächst verpflichtet zu einer Sprechstunde bei einem Vertragspsychotherapeuten zu gehen. Adressen finden Sie über die Homepage der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen bzw. können Sie über die zentrale Terminservicestelle (TSS) der KV Hessen einen Termin bei einem Vertragspsychotherapeuten vereinbaren: Tel. 069 - 400 5000 0.

Im Rahmen des Termins in der Psychotherapeutischen Sprechstunde können Sie dann Ihr Anliegen persönlich schildern. Dort wird eine erste Diagnostik vorgenommen und besprochen,

welche nächsten Schritte einzuleiten sind.

 

Wenn dann kein freier Therapieplatz zur Verfügung steht, können Sie den Weg der Kostenerstattung beschreiten.

Auf der Seite der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) können Sie einen entsprechenden Ratgeber zur Kostenerstattung herunterladen

(3. Punkt auf dieser Seite).

 

 

Privatpraxis

Psychologische Psychotherapeutin

(Approbation Verhaltenstherapie)

Stefanie Schmidt

Privat -  Beihilfe & Kostenerstattung (alle Kassen)


Tel. 0176 /  962 867 85

Berliner Straße 35

61118 Bad Vilbel